Die Autorin

1969 in Rostock geboren, wuchs die Autorin inmitten einer familiären und ländlichen Idylle beinahe sorglos auf. Ohne Kieselsteine und Felsbrocken, die sie überwinden konnte, hätte dieses Büchlein in eine flache Schublade gepasst. Doch weil manches anders kam, erzählt es auch anders; auf kurzweilige Weise von Sehnsucht, Tod und Trauer, zweifelhafter Liebe und Begegnungen auf dieser Welt einzigartiger Schönheit. In einer Mitte angekommen, findet Annett Born die Gabe, den irdischen Liebreiz mit einem tiefen Glauben für sich in Einklang zu bringen. Darüber gelingt es ihr am Ende sicher, die nackten Füße auf neu erblühte Wiesen zu setzen; immer im Schutz federleichter Schirme am Himmelszelt.
(Noel Verlag)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen